zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2b: aus dem qor'ān
SURE 24, 'ejāt 1-27
en-nūr ~ DAS LICHT
geoffenbart zu Medina
Im Namen des 'Allāh des Erhörenden, sich Erbarmenden!
24,1
Eine Sure, die Wir hinabsandten und die Wir zum Gesetz erhoben. Und deutliche Zeichen haben Wir darin hinabgesandt, auf dass ihr ermahnt seid.
24,2
Weib und Mann, die der Zuchtlosigkeit¹ befunden, peitscht ein jedes mit einhundert Hieben. Und keinerlei Mitleid mit beiden erfasse euch vor dem Gesetz des 'Allāh, so ihr an 'Allāh glaubt und an den Jüngsten Tag. Und eine Anzahl Gläubige soll ihrer Strafe beiwohnen.
24,3
Nur einer Zuchtlosen wohne der Zuchtlose bei oder einer Heidin, und nur einem Zuchtlosen wohne die Zuchtlose bei oder einem Heiden; den Gläubigen ist solches verwehrt.
24,4
Jene, die züchtige Frauen verleumden, jedoch keine vier Zeugen beibringen, peitscht sie mit achtzig Hieben, und nehmt ihre Aussage niemals an, denn sie sind's, die ruchlose Frevler sind,
24,5
es sei denn solche, die hernach bereuen und sich bessern; denn allverzeihend ist 'Allāh und allerbarmend.
24,6
Und jene, die ihre Gattinnen beschuldigen, dafür aber keine Zeugen aufbringen als sich selbst - die Aussage eines Mannes allein von solchen genüge, wenn er zu vier Malen im Namen des 'Allāh bezeugt, dass er zweifellos wahrhaftig redet,
24,7
und zum fünften Mal, dass der Fluch des 'Allāh über ihn komme, so er ein Lügner.
24,8
Von ihr aber soll's die Strafe wenden, wenn sie zu vier Malen im Namen des 'Allāh bezeugt, dass er ein Lügner sei,
24,9
und zum fünften Mal, dass der Zorn des 'Allāh über sie komme, so er die Wahrheit gesprochen.
24,10
Wär' nicht die Gnade des 'Allāh und die Barmherzigkeit euch gegenüber, und wäre allvergebend nicht 'Allāh, allweise -
24,11
Jene, welche die grosse Lüge² aufbrachten, sind eine Gruppe unter euch. Erachtet's nicht als Übel für euch, nein, es kommt euch gut.³ Jedem von ihnen wird die Sünde, die er begangen hat - und der unter ihnen, der die Hauptschuld daran trägt, schwere Strafe soll ihn ereilen.
24,12
Warum, als ihr es hörtet, haben die gläubigen Männer und Frauen nicht Gutes von ihren Leuten gedacht und gesagt: „Dies ist offenkundig eine Lüge.”?
24,13
Warum brachten sie nicht der Zeugen vier? Da sie keine Zeugen gebracht haben, sind sie die Lügner vor 'Allāh.
24,14
Wär' nicht die Gnade des 'Allāh euch gegenüber und Seine Barmherzigkeit im Heute und im Künftigen, euch hätte schwere Strafe ereilt für das, worauf ihr euch eingelassen.
24,15
Als ihr's übernommen mit euren Zungen und mit eurem Munde ausgesprochen, wovon ihr keine Kenntnis hattet, habt ihr's für etwas kleins gehalten, indes es gross war vor 'Allāh.
24,16
Und warum, als ihr es hörtet, sagtet ihr nicht: „Nicht kommt's uns zu, davon zu reden. Heilig bist Du! eine schwere Verleumdung ist dies.”?
24,17
'Allāh ermahnt euch, nie wieder Ähnliches zu tun, so ihr Gläubige seid;
24,18
und 'Allāh verdeutlicht die Gebote, denn allwissend ist 'Allāh, allweise.
24,19
Jenen, welche Gefallen daran finden, dass Zuchtlosigkeit sich unter den Gläubigen verbreite, werde schmerzliche Strafe im Heute und im Künftigen. Denn es weiss 'Allāh, doch ihr wisst nicht.
24,20
Wär' nicht die Gnade des 'Allāh euch gegenüber und Seine Barmherzigkeit, und wär' allgütig nicht 'Allāh, nicht allerbarmend -
24,21
Ihr, die ihr glaubt! Folgt nicht der Spur des Scheitan; denn wer der Spur des Scheitan folgt, gewiss gebietet er Abscheuliches und Unrechtes. Und wär' nicht die Gnade des 'Allāh euch gegenüber und Seine Barmherzigkeit, nicht einer von euch wär' geläutert, da doch 'Allāh es ist, Der läutert, wen Er will. Und allhörend ist 'Allāh, allwissend.
24,22
Und die unter euch, die Gut im Überfluss besitzen, nicht schwören sollen sie, ihren Verwandten und den Armen und den auf dem Weg des 'Allāh Ausgewanderten nichts mehr zu geben; vergeben sollen sie und verzeihen.⁴ Wünscht ihr denn nicht, dass 'Allāh euch vergebe? Und allverzeihend ist 'Allāh und allerbarmend.
24,23
Jene, die züchtige Frauen, ob unbedarfte gleichwohl gläubige, verleumden, verflucht sind sie im Heute und im Künftigen; und schwere Strafe ereilt sie
24,24
an dem Tag, da ihre Zungen und ihre Hände und Füsse wider sie zeugen werden von dem, was sie getan.
24,25
An dem Tag wird ihnen 'Allāh nach Gebühr vergelten, und erfahren werden sie, dass 'Allāh allein die reine Wahrheit ist.
24,26
Schlechte Frauen sind für schlechte Männer, und schlechte Männer sind für schlechte Frauen; und gute Frauen sind für gute Männer, und gute Männer sind für gute Frauen. Frei sind sie von dem, was jene ihnen nachsagen. Ihnen Vergebung und ehrenhafte Versorgung!
24,27
Ihr, die ihr glaubt! Betretet nicht Häuser, die euer nicht sind, bevor um Erlaubnis ihr denn gebeten und deren Bewohner begrüsst habt. Dies ist besser für euch, damit ihr achtsam seid.
KOMMENTAR
1 Unter el-zina (~ Zuchtlosigkeit) wird jede geschlechtliche Berührung verstanden, die aus irgendeinem Grund verboten ist, ob Ehebruch oder sonstiges.
2 Dies und das weitere nimmt auf die sog. Halsbandaffäre bezug. Mohammeds Frau 'Aīschah war beim Aufbruch vom Lager zurückgeblieben, angeblich um nach ihrem Halsband zu suchen. Am nächsten Morgen wurde sie von Safwan ibn el-Muettal, der sie schlafend vorgefunden hatte, gebracht. Dieser Vorfall machte sie hinsichtlich ihrer ehelichen Treue verdächtig.
3 besser, ein Gerücht ans Licht zu bringen, als es halbbewusst kreisen zu lassen
4 Das mag an 'Abu-Bekr gerichtet sein, der einem seiner Verwandten die Unterstützung entziehen wollte, weil dieser an der Verleumdung seiner Tocihter 'Aīschah beteiligt gewesen war.
nach «Der Koran» und Koran Übersetzung