zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2b: aus dem qor'ān
SURE 6, 'ejāt 74-90
el-'en'ām ~ DAS VIEH
geoffenbart zu Mekka
6,74
Und wie 'Ibrāhīm zu seinem Vater 'Āzer sprach: „Nimmst du Bilder zu Göttern an? Ich sehe dich und deine Sippe offenkundig irren.”
6,75
Und so zeigten Wir 'Ibrāhīm das Reich der Himmel und der Erde, dass er den Festen in dem Glauben zuzuzählen sei.
6,76
Da die Nacht ihn überschattete, erblickt' er einen Stern. Er rief: „Das ist mein Herr!” Als der jedoch unterging, sagte er: „Ich liebe nicht die Untergehenden.”
6,77
Da er den Mond sah, sein Licht verbreitend, rief er: „Das ist mein Herr!” Als der jedoch unterging, sagte er: „Hätt' nicht mein Herr mich rechtgeleitet, gewiss, ich wäre unter den Irrenden gewesen.”
6,78
Da er die Sonne sah, ihr Strahlen verbreitend, rief er: „Das ist mein Herr, das ist das Erhabenste!” Als die jedoch unterging, sagte er: „Mein Gesipp! Nichts hab' ich mit dem zu schaffen, was ihr verehrt.
6,79
Schaut, aufrichtig richt' ich mein Angesicht auf Den, Der die Himmel und die Erd' erschaffen hat, und zu den Bilderdienern gehör' ich nicht.”
6,80
Und seine Sippe stritt mit ihm. Er sagte: „Streiten wollt ihr mit mir über 'Allāh, da Er mich bereits rechtgeleitet hat? Ich fürchte nicht, was ihr Ihm beigesellt, sondern nur, was mein Herr will. Alle Dinge umfasst mein Herr mit Seinem Wissen. Wollt ihr denn nicht begreifen?
6,81
Und wie sollt' ich fürchten, was ihr ihm beigesellt, da ihr nicht fürchtet, beizugeselln 'Allāh, wozu Er euch keine Vollmacht hinabgesandt hat?” Und welche beider Seiten hat grössres Anrecht auf den Frieden, so ihr's erfasst?
6,82
Die da glauben und ihren Glauben nicht durch Ungerechtigkeit verdunkeln, sie sind's, die Frieden finden in der rechten Leitung.
6,83
Dies ist Unser Beweis, den Wir 'Ibrāhīm vor seiner Sippe gaben: Wir erhöhen im Rang¹, wen Wir wollen. Gewiss, allweise ist dein Herr, allwissend.
6,84
Und Wir schenkten ihm 'Ischaq und Ja'qūb, und jeden leiteten Wir recht, wie Wir zuvor den Nūh geleitet hatten und von seinen Nachfahrn Dā'ūd und Suleiman und 'Ajjūb und Jūsūf und Mūsā und Harūn. So belohnen Wir die, die im Guten wirken.
6,85
Und Zakarījja und Jahīa und 'Īsā und 'Iljās: alle waren Rechtgeleitete.
6,86
Und 'Ismā'īl und 'Aljāsa und Jūnus und Lūt: alle zeichneten Wir aus unter den Völkern.
6,87
Desgleichen einige ihrer Väter und ihrer Brüder und ihrer Söhne: Wir erwählten sie und leiteten sie auf geradem Weg.
6,88
Das ist der Weg des 'Allāh: so leitet Er von seinen Dienern, wen Er will. Doch hätten sie Ihm beigesellt, gewiss, nichts hätt' ihr Tun gefruchtet.
6,89
Die sind's, denen die Schrift Wir gaben und Weisheit und Prophetentum. Wenn aber diese da nicht daran glauben, dann vertrauen Wir es einem Volke an, das es nicht leugnet.
6,90
Jene sind's, die 'Allāh rechtgeleitet hat. Drum folge ihrem Weg. Sprich: „Ich verlange von euch keinen Lohn dafür. Nichts ist es denn eine Ermahnung für die ganze Menschheit.”
KOMMENTAR
1 des Glaubens (heute: Erkennens)
nach «Der Koran» und Koran Übersetzung