zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 1
Zitat von Rudolf STEINER zur
KREUZFORM
[...] Was die Pflanze in die Erde versenkt, die Wurzel, das entspricht dem Haupt des Menschen. Und was die Pflanze dem Lichte zuwendet, die Befruchtungsorgane, das neigt er schamhaft der Erde zu. Der Mensch ist das umgedrehte Bild der Pflanze. Das Tier steht mitten zwischen beiden. Die Pflanze zeichnet man vertikal der Erde zugerichtet, den Menschen ebenso vertikal von der Erde abgewendet, das Tier horizontal. So erhält man die Form des Kreuzes. Plato drückt dies aus, indem er sagt: Die Weltenseele ist gekreuzigt am uralten Weltenkreuz. Das Kreuz ist ein kosmisches Symbolum, hingestellt in die Weltenentwickelung. [...] [a]
Basel, 22.Nov.1907/VE
aus «GA 100»; S.250
a] vgl. Rosenkreuzerschulung