zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2
Zitat von Friedrich ECKSTEIN zum
SALZ
Salz ist ein uraltes Symbol der geistigen Auferstehung und der Unsterblichkeit. Salz entsteht,[a] wenn Holz verbrannt wird und die Asche ausgelaugt wird. Das Salz ist die Materie, die verklärt ist und nur mehr dem reinen mathematischen Gesetz der Sphären gehorcht; alles Unreine in der Mutterlauge zurücklassend. Außerdem bewahrt es das Fleisch vor Fäulnis. - Gott hat mit den Auserwählten einen Salzbund [b] geschlossen, heißt es in der Bibel.
Wien, Montag 3.XI.1890
aus «Briefe II»; S.31
a] vgl. R.Steiner am 28.IX.1911
b] ברית מלח (2.Chr.13,5)