zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 1
Zitat von Rudolf STEINER zum
WOLLEN des GUTEN
Wer die Lust an der Befriedigung des menschlichen Begehrens ausrotten will, muß den Menschen erst zum Sklaven machen, der nicht handelt, weil er will, sondern weil er soll. Denn die Erreichung des Gewollten macht Lust. Was man das Gute nennt, ist nicht das, was der Mensch soll, sondern das, was er will, wenn er die volle Menschennatur zur Entfaltung bringt. Wer dies nicht anerkennt, der muß dem Menschen erst [durch Gehirnwäsche oder Folter] das austreiben, was er will, und ihm dann von außen das vorschreiben lassen, was er seinem Wollen zum Inhalt zu geben hat.
aus «Philosophie der Freiheit»; S.220f