zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2a: aus dem NT
PAULUS: 1.Thessalonicher 5, 12-22
5,12
<Erotõmen dè hymãs, adelphoí, eidénai tùs kopiõntas en hymîn kaì proïstauménus hymõn en kyrío kaì nuthetûntas hymãs,>
VULGATA: Rogamus autem vos fratres ut noveritis eos, qui laborant inter vos, et præsunt vobis in Domino, et monent vos,
Wir bitten euch, liebe Brüder, Verständnis zu haben für die, die in eurem Kreise wirken, die im Namen des Christus eure Führer sind und euren Sinn lenken.
(Wir bitten euch, Brüder, achtet jene, die sich unter euch abmühen, die euch im Herrn vorstehen und euch zusprechen.)
5,13
<kaì hegeîsthai autùs hyperekperissõs en agápe dià tò érgon autõn. eireneúete en eautoîs.>
VULGATA: ut habeatis illos abundantius in charitate propter opus illorum: pacem habete cum eis.
Lasset sie um ihres Wirkens willen in Liebe eure besondere Wertschätzung erfahren. In euch selbst pfleget den Frieden.
(Schätzet sie in Liebe um ihrer Arbeit willen besonders hoch! Haltet Frieden untereinander.)
5,14
<Parakalûmen dè hymãs, adelphoí, nutheteîte tùs atáktus, paramytheîsthe tùs oligopsýchus, antéchesthe tõn asthenõn, makrothymeîte pròs pántas.>
VULGATA: Rogamus autem vos fratres, corripite inquietos, consolamini pusillanimes, suscipite infirmos, patientes estote ad omnes.
Sodann ermahnen wir euch, liebe Brüder, den Sinn derer zu lenken, die in ihr Inneres keine Ordnung bringen können; stärkt die Kraft in den kleinmütigen Seelen; traget die Kranken durch; umfaßt mit weitherziger Seele alle Menschen.
(Ferner ermahnen wir euch, Brüder, weist die Unordentlichen zurecht, nehmt euch der Schwachen an, habt mit allen Geduld.)
5,15
<orãte mé tis kakòn antì kakû tini apodõ, allà pántote tò agathòn diókete eis allélus kaì eis pántas.>
VULGATA: Videte ne quis malum pro malo alicui reddat: sed semper quod bonum est sectamini in invicem, et in omnes.
Gebet acht, daß keiner Böses mit Bösem vergelte; seid vielmehr immerfort darauf bedacht, einander Gutes zu erweisen, sowohl in eurem Kreise als auch gegenüber allen anderen Menschen.
(Habt acht, daß keiner dem anderen Böses mit Bösem vergelte, sondern seid stets darauf bedacht, euch gegenseitig und allen (Menschen) Gutes zu tun.)
5,16
<Pántote chaírete,>
VULGATA: Semper gaudete.
Seid allezeit freudigen Sinnes.
(Seid allezeit fröhlich,)
5,17
<adialeíptos proseúchesthe,>
VULGATA: Sine intermissione orate.
Versäumt nicht die Übung des Gebetes.
(betet ohne Unterlaß,)
5,18
<en pantì eucharisteîte; tûto gàr thélema theû Christõ Iesû eis hymãs.>
VULGATA: In omnibus gratias agite: hæc est enim voluntas Dei in Christo Iesu in omnibus vobis.
Pfleget in allen Dingen die Dank-Gesinnung des Sakramentes. Dann wird in der Kraft des Christus der Gotteswille in eurem Willen wirken.
(bei allem sagt Dank.)
5,19
<tò pneûma mè sbénnyte,>
VULGATA: Spiritum nolite extinguere.
Die Flamme des Geistes lasset nicht erlöschen.
(Denn das ist Gottes Wille in Christus Jesus an euch.)
5,20
<propheteías mè exutheneîte;>
VULGATA: Prophetias nolite spernere.
Die prophetische Kraft laßt nicht ungepflegt verkümmern.
(Löschet den Geist nicht aus. Prophetenwort verachtet nicht.)
5,21
<pánta dè dokimázete, tò kalòn katéchete;>
VULGATA: Omnia autem probate: quod bonum est tenete.
Prüfet alles, das Gute haltet fest.
(Prüft alles, das Gute behaltet.)
5,22
<apò pantòs eídus ponerû apéchesthe.>
VULGATA: Ab omni specie mala abstinete vos:
Von dem Bösen haltet euch frei, in welcher Form es sich auch zeigt.
(Von aller Art Laster haltet euch fern.)
aus «Novum testamentum»; S.522f
übersetzt von Emil BOCK
(im Vergleich zur «Die Bibel (Jerusalemer)»)