zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2
Zitat von Max RYCHNER zur
SATIRE
Das ist witzig, aber keine belangreiche Kunstübung; die meisten literarischen Satiren altern bald, weil eine in neuer geschichtlicher Konstellation lebende Nachwelt ihre Opfer in andern Bezügen sieht und verabsolutierte Einzelheiten wie überhaupt den absolutistischen Anspruch der Satire in der grundsätzlichen Negation nicht mehr zu verstehen vermag. Die Satire, die sich schwarzweißmalend als das Gute gegen das Schlechte setzt, will nichts wissen von einer inneren Dialektik ihres eigenen Prinzips und verhindert sich so, das Wahre wahrhaft zu ergreifen. Sie nimmt einen durchgehaltenen, ihrer selbst allzu frohen Überlegenheitston an und verfängt sich zumeist in dieser Eintönigkeit, oder sie bleibt in der bloßen Parodie stecken. Das sind wenigstens ihre Gefahren, und Lichtenberg ist ihnen nicht ganz entwischt.
aus «Lichtenberg: Aphorismen»; S.36f