zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2
Zitat von Humphrey CARPENTER zu
BEREN und LÚTHIEN
An den Tagen, wo er [J.R.R.Tolkien] Urlaub bekam, ging er mit Edith auf dem Lande spazieren. Nahe bei Roos fanden sie ein Wäldchen mit Hemlocktannen, und dort wanderten sie umher. Ronald erinnerte sich an Edith, wie sie zu jener Zeit [1917/1918] war: »Ihr Haar war rabenschwarz, ihre Haut rein, ihre Augen hell, und sie konnte singen - und tanzen.« In dem Wäldchen sang und tanzte sie für ihn, und daraus wurde die Geschichte, die im Mittelpunkt des Silmarillion stehen sollte: die Geschichte vom sterblichen Menschen Beren, der das unsterbliche Elbenmädchen Lúthien Tinúviel liebt, die er zum ersten Male sieht, wie sie zwischen Schierlingsbüschen in einem Walde tanzt.
aus «J.R.R.Tolkien»; S.117f