zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2a: aus dem AT
I REGES i.e. מלכים א (KÖNIGE)
Kap.19, Vers 19-21
zu den hebräischen Begriffen siehe Hebraica
19,19
Als er nun von dort wegging, traf er Elischa [אלישע], den Sohn Schaphats [בן־שפט], der gerade pflügte. Zwölf [שנים־עשר] Gespanne hatte er vor sich, und er war beim zwölften. Elija [אליהו] ging zu ihm hinüber und warf seinen Mantel [אדרת] über ihn.
Als er von dort dahin gegangen war, fand er Elischa Sohn Schafats,
der pflügte eben,
zwölf Gespanne vor sich, selber war er beim zwölften.
Wie Elijahu an ihm vorüberschritt, warf er seinen Mantel auf ihn,
19,20
Da ließ er die Rinder [בקר] stehen, lief hinter Elija her und rief: „Laß mich erst noch meinem Vater [אבי] und meiner Mutter [אמי] den Abschiedskuß [אשקה־נא] geben, dann will ich dir folgen.” Er sagte zu ihm:„ Geh nur zurück; denn was habe ich dir getan?”
schon verließ er die Rinder und lief Elijahu nach.
Er sprach:
Laß mich nur meinen Vater und meine Mutter küssen,
dann gehe ich dir nach.
Er sprach zu ihm:
Geh, kehr um,
was habe ich dir denn getan?
19,21
Er ging von ihm weg, nahm das Paar Rinder, schlachtete sie, kochte mit dem Geschirr der Rinder das Fleisch und gab es den Leuten zu essen. Dann brach er auf, folgte Elija nach und wurde sein Diener [ישרתהו].
Er kehrte vom Nachfolgen um,
er nahm das eine Rindergespann, er schlachtete es,
und mit dem Geschirr der Rinder kochte er das Fleisch,
er gabs dem Volk zu essen,
dann hob er sich hinweg, ging Elijahu nach.
Er durfte ihm aufwarten.
aus «Die Bibel (Jerusalemer)»; S.450
im Vergleich zu «Die Schrift 2: Bücher der Geschichte»