zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 3: Lexikon
Brahman
Brahman war im ursprünglichen Vedismus die heilige Formel und dadurch die dem Gesprochenen innewohnende Kraft. Mit dem atman identifiziert, gibt es den Göttern Kraft zu ihren Taten. und befähigt die Brahmanen zu rituellen und magischen Handlungen. In den «Upanischaden» wird es schliesslich zum allbeherrschenden schöpferischen Prinzip (vgl. Pradschapati), Urgrund des Kosmos, zu einer Allseele. Anderenorts wird es auch als das Holz bezeichnet, aus dem Himmel und Erde gebaut sind. Im «Schatapatha-Brahmana» wird es als persönliches, obschon überweltliches Wesen aufgefasst.
nach «Lexikon der Götter und Dämonen»
und «Geschichte der religiösen Ideen Bd.1»; S.215f