zum IMPRESSUM
Heitere Beobachtungen
Typenlehre
wirtschaftspolitisch
a) Christdemokratisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.
b) Freidemokratisch (neoliberal):
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Na und?
c) Kapitalistisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und kaufen dafür einen Stier, um eine ganze Herde zu züchten.
d) Kommunistisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.
e) Sozialdemokratisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die Sie gewählt haben, nehmen dieses Geld, kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen.
f) Sozialistisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschaft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.
völkerkundlich
g) Afrikanisch:
Ihnen werden zwei Kühe geschenkt und Sie erhalten Beratung, wie Ihre Entwicklung gefördert werden soll. Nachdem die sturen Weissen gegangen sind, schlachten Sie die Tiere und laden den ganzen Stamm ein. Morgen werden Sie weitersehen.
h) Deutsch:
Sie besitzen zwei Kühe. Mit Hilfe moderner Gentechnik werden die Tiere „redesignt”, so dass alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von höchster Qualität geben und 50 km/h laufen können. Leider fordern die Kühe nun 13 Wochen Urlaub im Jahr.
i) Englisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Beide sind wahnsinnig. Keep your upper lip stiff.
k) EU-bürokratisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt Ihnen eine Entschädigung aus dem angenommenen Verkaufserlös der Milch und schüttet diese dann in den Atlantik. Greenpeace protestiert gegen diese Umweltverschmutzung.
l) Französisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil Sie drei Kühe haben wollen. Dann gehen Sie Mittagessen. C'est la vie.
m) Italienisch:
Sie besitzen zwei Kühe, wissen jedoch nicht, wo diese sind. Während Sie sie suchen, treffen Sie eine schöne Frau. Sie gehen mit ihr essen. La vita è bella.
n) Japanisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere auf ein Zehntel ihrer ursprünglichen Größe gezüchtet und geben nun das Zehnfache an Milch. Dazu kreieren Sie einen lustigen Kuh-Cartoon, nennen ihn „Kuhkimon” und vermarkten ihn weltweit. Sayonara.
o) Schweizerisch:
Sie verfügen über 5000 Kühe, von denen Ihnen lediglich zwei gehören. Sie führen die restlichen Tiere für Ausländer auf die Weide. Dass die Kühe Milch geben, erzählen Sie niemandem.
p) USamerikanisch:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie gründen eine Aktiengesellschaft. Sie zwingen die beiden Kühe, das Vierfache an Milch zu geben. Als eine tot umfällt, wundern Sie sich nur kurz. Alsbald geben Sie eine Presseerklärung heraus, Sie hätten Ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien steigen.
nacherzählt
aus aus einem weitergeleiteten eMail