zum IMPRESSUM
Gedichtsammlung
Joan of Arc
Now the flames they followed Joan of Arc
As she came riding through the dark,
No moon to keep her armor bright,
No man to get her through this dark and smoky night.
She said, I'm tired of the war,
I want the kind of work I had before,
A wedding dress or something white
To wear upon my swollen appetite.
Nun, die Flammen sie folgten Jehane d'Arc,
Als sie durchs Dunkel geritten kam,
Kein Mond, um ihre Rüstung zu glänzen,
Kein Mann, um sie durch diese dunkle und rauchige Nacht zu bringen.
Sie sagte, ich bin des Krieges müde,
Ich möcht' die Art Arbeit, die ich vorher hatte,
Ein Hochzeitskleid oder etwas Weisses,
Ums über meinem geschwollenen Hunger zu tragen.
Well I'm glad to hear you talk this way,
I've watched you riding every day,
And there's something in me that yearns to win
Such a cold and lonesome - heroine.
And who are you? she sternly spoke
To the one beneath the smoke.
Why, I'm fire he replied,
And I love your solitude, I love your pride.
Na denn, ich bin froh, dich so reden zu hören;
Ich hab' dich jeden Tag reiten gesehen,
Und da ist was in mir, das zu gewinnen sich sehnt
Solch eine kalte und einsame - Heldin.
Und wer bist? fragte sie streng
Zu dem einen unter dem Rauch.
Nicht doch, ich bin Feuer, erwiderte er,
Und ich lieb' deine Einsamkeit, lieb' deinen Stolz.
Well then fire, make your body cold,
I'm gonna give you mine to hold.
And saying this, she climbed inside
To be his one, to be his only bride.
Then deep into his fiery heart
He took the dust of Joan of Arc,
And high above all these wedding guests
He hung the ashes of her lovely wedding dress.
Alsdann Feuer, mach deinen Körper kalt,
Ich werd' dir meinen geben zum Halt.
Sprach's und kletterte hinein,
Um seine zu sein, seine einzige Braut.
Drauf tief hinein in sein feurig' Herz
Nahm er den Staub von Jehane d'Arc
Und hoch über all diese Hochzeitsgäste
Hing er die Asche ihres herrlichen Hochzeits-kleids.
It was deep into his fiery heart
He took the dust of Joan of Arc,
And then she clearly understood,
If he was fire, then she must be wood.
I saw her wince, I saw her cry,
I saw the glory in her eye -
Myself I long for love and light
But must it come so cruel, and, oh, so bright?
Tief hinein war's in sein feurig' Herz,
dass er den Staub nahm von Jehane d'Arc,
Und dann begriff sie klarerweis,
War er Feuer, dann musste sie Holz sein.
Ich sah ihr Zucken, sah ihren Schrei,
Ich sah die Glorie in ihrem Aug' -
Selbst sehn' ich mich nach Lieb' und Licht,
Doch musst' es so grausam kommen und, oh, so strahlend?
Leonard Cohen, 1966
aus «Songs of Love and Hate»