zum IMPRESSUM
Gedichtsammlung
Staat, Recht und Würde
DIE BESTE STAATSVERFASSUNG
Diese nur kann ich dafür erkennen, die jedem erleichtert,
Gut zu denken, doch nie, daß er so denke, bedarf.
AN DIE GESETZGEBER
Setzet immer voraus, daß der Mensch im ganzen das Rechte
Will; im einzelnen nur rechnet mit niemals darauf.
WÜRDE DES MENSCHEN
Nichts mehr davon, ich bitt euch. Zu essen gebt ihm, zu wohnen;
Habt ihr die Böße bedeckt, gibt sich die Würde von selbst.
Friedrich v.Schiller/J.W.v.Goethe
in «Sämtliche Werke Band 4»; S.211f