zum IMPRESSUM
Gedichtsammlung
Wenn der Atem
Wenn der Atem
die Hütte der Nacht errichtet hat
und ausgeht
seinen wehenden Himmelsort zu suchen
und der Leib
der blutende Weinberg
die Fässer der Stille angefüllt hat
die Augen übergegangen sind
in das sehende Licht
wenn ein jedes sich in sein Geheimnis
verflüchtigte
und alles doppelt getan ist -
Geburt
alle Jakobsleitern der Todesorgeln hinaufsingt
dann
zündet ein schönes Wettergeleucht
die Zeit an -
Nelly Sachs
aus «Späte Gedichte»; S.69