zum IMPRESSUM
Interna
Bericht von der Generalversammlung 2019
Am 16. Februar 2019
um 16:00
erklärt die Vorsitzende die Generalversammlung für eröffnet und bedankt sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und ihr Interesse.
> Das Protokoll der Generalversammlung im Februar 2018 wird ohne Gegenstimme genehmigt.
Eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder wird abgehalten.
Für die Werkstatt für GeistesWissenschaft war das Jahr 2018 ein ruhiges und gutes.
Die Mitgliederzahl hat sich auf 112 erhöht, und die Besucherzahlen sind leicht gestiegen, vor allem freitags, zum Sommerseminar allerdings gleichgeblieben. An dieser Stelle dankt die Vorsitzende unserem Referenten für die gewohnt hohe Qualität der Vorträge und Aktualität der Themen.
Neben den monatlichen Seminaren wurden folgende Aktivitäten angeboten (vgl. Archiv):
  • Mai-Ausflug ins Josephinum (dank Herrn Kptn. Thume)
  • Sommerseminar in Ottenstein (dank Frau Wagner)
  • Kostenloser Bücherverleih für Mitglieder (dank Frau Sedlaczek)
  • CD-Verkauf (abermals gestiegen dank Frau und Herrn Sedlaczek)
  • Internetauftritt unter http://wfgw.diemorgengab.at mit eMail
Vorschau
Für kommenden Mai wird ein weiterer Ausflug und für August das Sommerseminar zum 19. Mal angeboten.
Die Vorsitzende dankt allen mitarbeitenden Mitgliedern für ihre zuverlässige, obschon ehrenamtliche Tätigkeit.
Bericht der Kassenverwaltung
Das Jahr 2018 konnte mit einem Guthaben abgeschlossen werden, wobei freilich wieder Spenden gefragt waren. Der Tonträgerverkauf hat erneut leicht zugenommen.
Die Kassenverwalterin bedankt sich für die harmonische Zusammenarbeit und reibungslose Unterstützung.
Die Rechnungsprüfung hat die Unterlagen 2018 eingesehen, überprüft und für in Ordnung befunden. Sie ersucht die Generalversammlung, die Kassenverwaltung und damit den gesamten Vorstand zu entlasten.
> Diesem Ersuchen wird einstimmig stattgegeben.
Wahl einer neuen Schriftführung
Wegen Rücktritts aus privaten Gründen von Elfriede Lammel wird Beate Sedlaczek einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt.
 
Erhöhung des Mitgliedsbeitrages
Aufgrund ständig steigender Kosten wird der jährliche Mitgliedsbeitrag von € 16,- auf € 20,- mit Wirkung ab 1. Jänner 2020 erhöht.
 
Allfälliges
In der dafür vorgesehenen Frist sind keine Anträge eingelangt.
Die Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das dem Vorsitz entgegengebrachte Vertrauen, worauf sie von den versammelten Mitgliedern mit anhaltendem Applaus bedacht wird.
Die Generalversammlung wird von der Vorsitzenden
um 16:25 Uhr beendet.
Wien, im Februar 2019
Elfriede Lammel
Schriftführung
Das aktuelle WfGW-MitgliederMail
2018-10-03 9h21
Apfelbaum © 2018 by DMGG
 
Überreich das Obst ringsum, liebe Mitglieder der WfGW, nach überlang warmer Witterung. Wohl wenige Schalen wird’s heuer hier geben, die nur eine Beere enthalten.
Im Chor der Schmiede lässt Goethe die klassischen Elemente preisen, Ausprägungen der vier Ätherarten. Diese bewegen auch das Klimageschehen, in das Sterne und Erde das Wetter gestalten. Dürre und Fülle empfangen wir daraus, um unsren Stoff wechseln zu können.
Bewegt mich hingegen Musik, so ich aufmerksam zuhöre, dann bilden die Elemente nur noch den Rahmen meines Erlebens. Aus der Welt der sphärisch flutenden Töne holt sich der Mensch nächtens die Kraft, Empfindungen ins Lebendige zu wandeln. Denn nicht aus sinnlosem Urknall ist alles geworden bis hin zu höherem Getier, vielmehr ist der Mensch aus dem Urklang erwacht und gestaltet ihn fortwährend um.
Mit herbstlich neuem Schwung bemüht sich die WfGW, Ihnen reichhaltige Blickwinkel vorzustellen. sowohl über ihre Homepage als auch durch ihre Veranstaltungen im neunten Wiener Gemeindebezirk. Bei der Menge an hilfreichen Texten lassen sich Tipp-, Verweis- oder andre Fehler kaum vermeiden - wie froh wär’ich deshalb, wollten Sie mir derlei Funde rückmelden!
Mit ob Ihrer interessierten Mitgliedschaft dankbarem Gruss
cm.j.
zu den früheren MitgliederMails