zum IMPRESSUM
Interna
Bericht von der Generalversammlung 2019
Am 16. Februar 2019
um 16:00
erklärt die Vorsitzende die Generalversammlung für eröffnet und bedankt sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und ihr Interesse.
> Das Protokoll der Generalversammlung im Februar 2018 wird ohne Gegenstimme genehmigt.
Eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder wird abgehalten.
Für die Werkstatt für GeistesWissenschaft war das Jahr 2018 ein ruhiges und gutes.
Die Mitgliederzahl hat sich auf 112 erhöht, und die Besucherzahlen sind leicht gestiegen, vor allem freitags, zum Sommerseminar allerdings gleichgeblieben. An dieser Stelle dankt die Vorsitzende unserem Referenten für die gewohnt hohe Qualität der Vorträge und Aktualität der Themen.
Neben den monatlichen Seminaren wurden folgende Aktivitäten angeboten (vgl. Archiv):
  • Mai-Ausflug ins Josephinum (dank Herrn Kptn. Thume)
  • Sommerseminar in Ottenstein (dank Frau Wagner)
  • Kostenloser Bücherverleih für Mitglieder (dank Frau Sedlaczek)
  • CD-Verkauf (abermals gestiegen dank Frau und Herrn Sedlaczek)
  • Internetauftritt unter http://wfgw.diemorgengab.at mit eMail
Vorschau
Für kommenden Mai wird ein weiterer Ausflug und für August das Sommerseminar zum 19. Mal angeboten.
Die Vorsitzende dankt allen mitarbeitenden Mitgliedern für ihre zuverlässige, obschon ehrenamtliche Tätigkeit.
Bericht der Kassenverwaltung
Das Jahr 2018 konnte mit einem Guthaben abgeschlossen werden, wobei freilich wieder Spenden gefragt waren. Der Tonträgerverkauf hat erneut leicht zugenommen.
Die Kassenverwalterin bedankt sich für die harmonische Zusammenarbeit und reibungslose Unterstützung.
Die Rechnungsprüfung hat die Unterlagen 2018 eingesehen, überprüft und für in Ordnung befunden. Sie ersucht die Generalversammlung, die Kassenverwaltung und damit den gesamten Vorstand zu entlasten.
> Diesem Ersuchen wird einstimmig stattgegeben.
Wahl einer neuen Schriftführung
Wegen Rücktritts aus privaten Gründen von Elfriede Lammel wird Beate Sedlaczek einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt.
 
Erhöhung des Mitgliedsbeitrages
Aufgrund ständig steigender Kosten wird der jährliche Mitgliedsbeitrag von € 16,- auf € 20,- mit Wirkung ab 1. Jänner 2020 erhöht.
 
Allfälliges
In der dafür vorgesehenen Frist sind keine Anträge eingelangt.
Die Vorsitzende bedankt sich bei allen Anwesenden für das dem Vorsitz entgegengebrachte Vertrauen, worauf sie von den versammelten Mitgliedern mit anhaltendem Applaus bedacht wird.
Die Generalversammlung wird von der Vorsitzenden
um 16:25 Uhr beendet.
Wien, im Februar 2019
Elfriede Lammel
Schriftführung
Das aktuelle WfGW-MitgliederMail
2019-04-23 8h57
SW-Blick © 2019 by DMGG
 
Da sind sie wieder, liebe Mitglieder der WfGW, die Wolken, die ziehen, ohne mit einer Tropfenschleppe den Kreislauf zu schliessen. Das Ostermorgenlicht ist unter ihnen durchgeschlüpft, um einen weiteren trockenen, warmen, noch blühenden Frühlingstag anzukündigen.
Der ungewöhnlich späte Ostertermin, den uns ein Beschluss des I.Konzils von Nicäa eingebrockt hat, mahnt das Zeitgewissen an, dessen der Mensch fähig ist, nämlich aufgrund seines Lebensleibes. Im Lebendigen ist die Weisheit als Rhythmus wirksam. Dieser darf allerdings nicht mit dem sturen Takt verwechselt werden, der zB. den Arbeits- und Zählmaschinen vorgegeben ist.
Zeit sei nicht messbar, denkt der italienische Philosoph Scaligero, vielmehr sei sie in die „Verzauberung des Raumes” gefallen. Das Äon gerinnt zum Chronos, hätten es etwa die Alchemisten ausgedrückt. Es sei denn, die Zeit erscheint dem wachen Menschen im Sternenlauf oder im Wachstum, gar im Gehen seines Wegs.
Fortwährend arbeiten wir daran, das Angebot der WfGW in Inhalt und Form so breit wie möglich zu gestalten. Denn nur so können wir hoffen, dass jedes Mitglied Anregung darin finden mag, den eigenen Weg zu lenken. Blöde Tipp-, Verweis- oder andre Fehler, die dabei immer wieder auftauchen, bitt’ich weiterhin, uns zu melden. Und nun mag zur wohligen Wärme auch das notwendige Mass an kühlem Nass fallen, ohne das unser Leben unvorstellbar ist.
Mit ob Ihrer unterstützenden Mitgliedschaft dankbarem Gruss
cm.j.
zu den früheren MitgliederMails