zum IMPRESSUM
Evangelienkonkordanz
Text, „Logion” (zit.nach BOCK) Matthäus Markus Lukas Johannes
Eingang | Prolog
1,1 1,1-4 1,1-18
Stammbäume Jesu 1,1-17   [3,23-38]  
Verkündigung an Zacharias     1,5-25  
Verkündigung an Joseph | - an Maria in Nazareth [1,20-23]   1,26-38  
Begegnung zwischen Maria und Elisabeth     1,39-56  
Lobpreis Mariæ     1,46-55  
Geburt des Johannes;
Lobgesang seines Vaters Zacharias
    1,57-80  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Geburt Jesu in Bethlehem 1,18-25   2,1-7  
Priesterkönige | Hirten (Engel-Offenbarung) 2,1-12   2,8-20  
Flucht nach Ägypten 2,13-23      
Tötung der unschuldigen Kinder 2,16-18      

Namengebung und Darstellung im Tempel
(Simeon; Hanna)

    2,21-40  
der zwölfjährige Jesus im Tempel     2,41-52  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Johannes der Täufer 3,1-12 1,2-8 3,1-20 1,19-28
Botschaft des Täufers: ,Ändert euren Sinn [metanoeîte]!' 3,1-2 1,4 3,3  
Anfragen der gesandten Priester und Leviten       1,19-22
Jes.-Zitat (,Eine Stimme hört man rufen in der Einsamkeit:') 3,3 1,2-3 3,4-6 1,23
Kamelhaar-Gewand, harte Früchte und wilder Honig 3,4 1,6    
Täufer-Predigt (,Ihr Söhne der Schlange, ...') 3,7-10   3,7-9  
Antwort des Täufers auf die Frage ,Was sollen wir tun?'     3,10-14  
Verkündigung des Täufers (,Nach mir kommt einer ...') 3,11-12 1,7-8 3,16-17 1,26-27
Einkerkerung des Täufers durch Herodes [4,12] [1,14] 3,19-20  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Taufe Jesu im Jordan 3,13-17 1,9-11 3,21-22  
Zeugnis des Täufers (vgl. Jh.1,7-8+15)       1,29-34
Versuchung des Christus in Jesus 4,1-11 1,12-13 4,1-13  
erste Verkündigung Jesu des Christus:
.Ändert euren Sinn. Nahe ... [metanoeîte]'
4,17 1,15    
Mt. Mk. Lk. Jo.
die ersten Jünger:
Simon und Andreas, Jakobus und Johannes
4,18-25 1,16-20    
Fischzug des Simon Petrus     [5,1-11]  
die beiden Jünger des Täufers
(Andreas und der andere)
      1,35-39
Simon Kephas (Petrus)       1,40-42
Philippus       1,43-44
Nathanael       1,45-51
Mt. Mk. Lk. Jo.
1.Zeichentat: Hochzeit zu Kana       2,1-11
das 1.PASSAHFEST; Reinigung des Tempels       2,12-25
„Brecht diesen Tempel ab, und in drei Tagen ...”       2,18-22
Nachtgespräch mit Nikodemus       3,1-21
das letzte Zeugnis des Täufers       3,22-36
,Er muß wachsen; ich aber muß abnehmen.
[Illum oportet crescere, me autem minui.]'
      3,30
Mittagsgespräch mit der Samariterin       4,1-42
„Ich habe eine Speise, ..., die ihr nicht kennt.”       4,31-34
„Schon lohnt sich des Schnitters Arbeit, ...”       4,35-38
Mt. Mk. Lk. Jo.
Bergpredigt | Feldrede 5 bis 7   [6,17-49]  
Seligpreisungen | - und Weherufe 5,3-12   [6,20-26]  
„Ihr seid das Salz der Erde.” 5,13      
„Ihr seid das Licht der Welt.” 5,14-16      
„Meine Aufgabe ist nicht aufzulösen,
sondern zu erfüllen.”
5,17-19      
Feindesliebe 5,43-48   [6,27-36]  
Geistesstreben soll kein Schauspiel sein 6,1-8      
Vaterunser [Páter hemõn, Pater noster] 6,9-13   [11,1-4]  
Verzeihung gewähren, um Verzeihung zu erhalten 6,14-15   [6,37]  
Askese soll im Verborgenen geschehen 6,16-18      
„Sammelt keine irdischen Schätze.” 6,19-21   [12,13-21]  
„Das Auge ist der Leuchter des Leibes.” 6,22-23   [11,33-36]  
„Niemand kann zwei Herren dienen.” 6,24      
Hingabe an die Vorsehung 6,25-34   [12,22-34]  
„Verurteilt nicht, ...” 7,1-5   [6,37-42]  
„Gebt das Heilige nicht den Hunden, ...” 7,6      
„Bittet, und es wird euch gegeben.” |
Gleichn.v.bittenden Freund
7,7-12   [11,5-13]  
„Tretet ein durch die enge Pforte.” 7,13-14      
Warnung vor den reißenden Wölfen; „An ihren Früchten ...” 7,15-20   [6,43-45]  
„Der Mund spricht aus dem, wovon das Herz voll ist.”     [6,45]  
„Nicht jeder, der zu mir Herr, Herr sagt, findet Zugang ...” 7,21-23   [6,46]  
Gleichn.v.den Hausfundamenten 7,24-27   [6,47-49]  
Mt. Mk. Lk. Jo.
erste Heilungen:        
Heilung eines Aussätzigen 8,1-4 [2,40-44] [5,12-17]  
der Hauptmann von Kapernaum 8,5-13   [7,1-10]  
2.Zeichentat: Heilung des Sohnes eines königl.Beamten       4,43-54
Heilung eines Besessenen in Kapernaum   1,21-28 4,31-37  
im Hause Petri (Heilung dessen Schwiegermutter) 8,14-17 1,29-39 4,38-44  
zwei Anfragen (Nachfolge, Bestattung) | drei neue Jünger 8,18-22   [9,57-62]  
„Folge mir, und laß die Toten ihre Toten begraben.” 8,22   [9,60]  
Stillung des Sturmes vom Schiff aus 8,23-27 [4,35-41] [8,22-25]  
Heilung der zwei Besessenen aus Gadara |
Heilung des Besessenen aus Gerasa
8,28-34 [5,1-20] [8,26-39]  
Heilung eines Gelähmten;
„..., nimm dein Bett, und gehe ...”
9,1-8 2,1-12 5,18-26  
3.Zeichentat: Heilung des Gelähmten (Laubhüttenfest)       5,1-9
Berufung des Levi (Matthäus) 9,9-13 2,13-17 5,27-32  
über das Fasten 9,14-17 2,18-22 5,33-39  
Heilung der Blutflüssigen und
Auferweckung der Jairus-Tochter
9,18-26 [5,21-43] [8,40-56]  
Heilung zweier Blinder; Auftrag, zu schweigen 9,27-31 [8,22-26]    
Heilung eines Stummen 9,32-38      
Mt. Mk. Lk. Jo.
Berufung der 12 Jünger 10,1-4 [3,13-19] [6,12-16]  
Aussendung der 12 Jünger 10,5-30 [6,7-16] [9,1-11]  
„... und schüttelt den Staub von euren Füßen.” 10,14 [6,11] [9,5]  
„Seht, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.
Seid also klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.”
10,16      
„Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen,
sondern das Schwert.”
10,34      
Anfrage des Täufers 11,1-15      
Urteil Jesu über seine Generation 11,16-19      
Vorwürfe an die ungläubigen Städte 11,20-24      
Jubel- und Heilandsruf Jesu 11,25-30   [10,21-22]  
Mt. Mk. Lk. Jo.
über den Sabbat und den Menschensohn 12,1-8 2,23-28 6,1-5 5,10-16
das Wirken des Vaters und das Wirken des Sohnes       5,17-30
Zeugnis für den Sohn       5,31-47
Heilung am Sabbat 12,9-13 3,1-6 6,6-11 [9,13-16]
Jesus floh die Pharisäer, heilte und forderte, sein Geheimnis nicht zu verraten | Menschenscharen aus dem Umland 12,14-21 3,7-12    
Heilung des blinden Stummen;
Frage nach der Dämonenkraft
12,22-25 3,20-22 [11,14-16] [8,48-49]
Antwort Jesu;
„Wer nicht mit meinem ICh ist, ist gegen mein ICh;”
12,26-30 3,23-27 [11,17-23]  
Feindschaft gegen den Geist kann nicht genommen werden 12,31-32 3,28-29 [12,10]  
„An den Früchten ist der Wert des Baumes zu erkennen.” 12,33-37      
„..., hier ist mehr als Jona. ..., hier ist mehr als Salomo.” 12,38-42   [11,29-32]  
ein unreiner Geist kommt mit sieben schlimmeren wieder 12,43-45   [11,24-26]  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Auferweckung des Jünglings von Nain     7,11-17  
Gastmahl beim Pharisäer; Salbung durch die Sünderin     7,36-50  
Gefolgschaft der Frauen     8,1-3  
die neue Blutsgemeinschaft 12,46-50 3,31-35 [8,19-21]  
Gleichn.v.Sämann 13,1-9
u. 18-23
4,1-20 8,4-15  
das Licht muß auf den Leuchter   4,21-23 8,16-17  
dem, der hat, wird gegeben werden 13,10-17 4,24-25 8,18  
Gleichn.v.Samen und Unkrautsamen; Gleichn.v.Senfkorn 13,24-32 4-26-34 [13,18-19]  
Gleichn.v.Sauerteig 13,33   [13,20-21]  
Deutung des Samen-und-Unkraut-Gleichnis' 13,34-43      
Gleichn.v.Schatz im Acker 13,44      
Gleichn.v.perlensuchenden Kaufmann 13,45-46      
Gleichn.v.eingeholten Netz und der Fischsonderung 13,47-50      
über die Kenner der Schrift 13,51-52      
Lehrwirken in den Synagogen; Ablehnung in Nazareth 13,53-58 6,1-6 [4,14-30]  
Tod des Täufers 14,1-12 6,17-29    
Mt. Mk. Lk. Jo.
Speisung der Fünftausend bei Tiberias 14.13-21 6,30-44 9,12-17  
4.Zeichentat: Speisung der Fünftausend       6,1-15
Wandeln auf dem Meer 14,22-36 6,45-56    
5.Zeichentat: Wandeln auf dem Meer       6,16-21
ICh bin das Brot des Lebens.”       6,22-59
die wahre Reinheit 15,1-20 7,1-23    
„Wenn ein Blinder einen Blinden führt, ...” 15,14   [6,39]  
Heilung einer Nichtjüdin 15,21-28 7,24-30    
Heilungen am galiläischen Meer 15,29-31 7,31-37    
Speisung der Viertausend 15,32-39 8,1-10    
Zeichen der Zeit | Zeichenforderung der Pharisäer 16,1-12 8,11-21 [12,49-59]  
Bekenntnis Petri in Cäsarea Philippi 16,13-20 8,27-30 9,18-21  
„Du bist Petrus, der Fels. Auf diesem Fels ...” 16,18      
Scheidung im Jüngerkreis       6,60-66
Treuebekenntnis Petri       6,67-69
Hinweis auf Judas, den Sohn Simons des Iskarioten       6,70-71
1.Vorverkündigung von Tod und Auferstehung 16,21-23 8,31-33 9,22  
Abweisung der Vorhaltungen Petri 16,23 8,33    
Bedingungen der Nachfolge 16,24-27 8,34-38 9,23-26  
„... einige, bevor sie den Geschmack des Todes haben, werden sie den Menschensohn schauen, wie er kommt in seinem Reich.” 16,28 9,1 9,27  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Verklärung auf dem Berge Tabor 17,1-9 9,2-9 9,28-36  
Frage nach der Wiederkunft Elijas 17,10-13 9,10-13    
Heilung des mondsüchtigen Knabens |
- besessenen - | - epileptischen -
17.14-20 9,14-29 9,37-43  
die Kraft des Glaubens kann Berge versetzen |
- Bäume entwurzeln
17,2   [17,6)  
*andere Lesart* |
Dämonenart, die durch Gebet und Fasten ...
[17,21] 9,29    
2.Vorverkündigung von Tod und Auferstehung 17,22-23 9,30-32 9,44-45  
die Tempelsteuer 17,24-27      
Rangstreit der Jünger; Hinweis Jesu auf das Kind 18,1-5 9,33-37 9,46-48  
Beschwerde des Johannes;
„... wer nicht gegen uns/euch ist, ...”
  9,38-41 9,49-50  
wer den Kleinen stört,
dem wäre ein Mühlstein um den Hals besser
18,6-7 9,42 [17,1-2]  
besser ein Krüppel im wahren Leben, als heil im Abgrund 18,8-9 9.43-48    
Salzkraft-Beispiel   9,49-50 [14,34-35]  
über die Engel der Kindeswesen 18,11      
Gleichn.v.verlorenen Schaf | - Schaf, Münze, Sohn 18,12-14   [15,1-32]  
„Wenn dein Bruder dir Unrecht tut, so gehe hin ...” 18,15-17   [17,3-4]  
„... was ihr auf der Erde bindet, ...” 18,18      
wenn zwei oder drei „im Namen meines IChwesens” einmütig sind 18,19-20      
vom gegenseitigen Vergeben 18,21-35      
Gleichn.v. unbarmherzigen Schuldner 18,23-34      
Aufbruch nach Judäa. Frage der Ehescheidung 19,1-12 10,1-12    
Segnung der Kinder 19,13-15 10,13-16 [18,15-17]  
der reiche Jüngling || der reiche Oberste des Volkes 19,16-24 10,17-25 [18,18-25]  
Erschrecken der Jünger; „Alles ist möglich für Gott.” 19,25-26 10,26-27 [18,26-27]  
vom Verlassen des Gegebenen um der Nachfolge willen 19,27-29 10,28-30 [18,28-30]  
„Viele, die jetzt Erste sind, werden Letzte sein ...” 19,30 10,31 [13,30]  
Gleichn.v.den Arbeitern im Weinberg 20,1-16      
3.Vorverkündigung von Tod und Auferstehung 20,17-19 10,32-34 [18,31-34]  
Bitte der Mutter Jakobi und Johannei | - Jakobi und Johannei 20,20-28 10,35-45    
Heilung der zwei Blinden | - Blinden von Jericho 20,29-34 10,46-52 [18,35-43]  
Ablehnung in Samarien     9,51-56  
drei neue Jünger (Nachfolge-Vorbehalte)     9.57-62  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Aussendung und Rückkehr der siebzig Jünger     10,1-20  
„Selbst den Staub, ..., schütteln wir ... ab.”     10,11  
„Wer aber mich ablehnt, der lehnt auch den ab, ...”     10,16  
„Selig die Augen, die das sehen, was ihr seht: ...”     10,23-24  
Frage nach dem Nächsten     10,25-29  
Gleichn.v.barmherzigen Samariter     10,30-37  
Maria und Martha (vgl. Jh.11,1-32)     10,38-42  
Lobpreis einer Frau aus der Menge     11,27-28  
Mut zum Geistbekennen     12,1-12  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Fragen der Schuld. Gleichn.v.Feigenbaum     13,1-9  
Heilung einer verkrümmten Frau am Sabbat     13,10-17  
Frage nach der Teilhabe am Reich Gottes     13,22-30  
Feindschaft des Herodes (vgl. Lk.23,7-12)     13,31-35  
Gastmahl beim obersten Pharisäer     14,1-24  
„Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, ...”     14,11  
Geben ohne Gegengaben     14,12-14  
Gefolgschaft großer Menschenscharen;
Bedingungen der Nachfolge
    14,25-33  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Gleichn.v.ungerechten Haushalter     16,1-13  
der Pharisäer und das Gesetz     16,14-18  
Gleichn.v.reichen Mann und dem armen Lazarus     16,19-31  
Gleichn.v.bei Tisch dienenden Knecht     17,7-10  
Heilung von zehn Aussätzigen; der dankbare Samariter     17,11-19  
Frage nach dem Kommen des Reiches;
Vorverkündigung des Leidens
    17,20-37  
Gleichn.v.der bittenden Witwe (der ehrlose Richter)     18,1-8  
Gleichn.v.Pharisäer und Zöllner     18,9-14  
Gastmahl beim Oberzöllner Zachäus in Jericho     19,1-10  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Gang nach Jerusalem (2.Laubhüttenfest)       7,1-13
„Meine Zeit ist noch nicht gekommen.”       7,6
Jesu Wirken auf dem 2.Laubhüttenfest       7,14-30
Verhaftungsplan der Hohepriester und Pharisäer       7,31-44
„Ihr werdet mich suchen und nicht finden.”       7,34
„Wer durstig ist, der komme zu mir und trinke!”       7,37
Spaltung im Hohen Rat       7,45-53
Einwand des Nikodemus       7,50-51
Mt. Mk. Lk. Jo.
die Ehebrecherin       8,1-11
ICh bin das Licht der Welt.”       8,12
Selbstzeugnis Jesu       8,13-20
„Kenntet ihr mich, so kenntet ihr auch meinen Vater.”       8,19
Abstammung von oben und unten       8,21-29
Abraham und Christus       8,30-59
„Jeder, der sündigt, ist ein Sklave der Sünde.”       8,34
„Mein ICh ist von Dämonen frei; ...”       8,49
„... als Abraham noch nicht geboren war, bin ICh ...”       8,58
Mt. Mk. Lk. Jo.
6.Zeichentat: Heilung des Blindgeborenen       9,1-41
„Um eine Entscheidung herbeizuführen,
bin ICh in diese Welt gekommen.”
      9,39
Gleichn.v.der Stalltür, den Schafen und dem Hirten       10,1-21
ICh bin die Türe.”       10,9
ICh bin der gute Hirte.”       10,11
„ICh gebe mein Leben hin für die Schafe.”       10,15
„Und ICh habe noch andere Schafe,
die nicht aus dieser Hürde sind.”
      10,16
das Tempelweihfest       10,22-30
„ICh und der Vater sind eins.”       10,30
erneute Anschläge der Juden. Selbstverteidigung Jesu       10,31-39
viele vertrauen Jesu aufgrund der Worte des Täufers       10,40-42
Mt. Mk. Lk. Jo.
Lazarus in Bethanien       11,1-32
Jesus liebte Martha und ihre Schwester und Lazarus       11,5
„Wer am Tage seinen Weg geht, strauchelt nicht, ...”       11,9
Thomas-Wort zu den anderen Jüngern       11,16
ICh bin die Auferstehung und das Leben.”       11,25
7.Zeichentat: Auferweckung des Lazarus       11,33-34
Tötungsbeschluß des Hohen Rates       11,45-53
das letzte Passahfest stand nahe bevor       11,54-57
viele Juden wollten Jesus und Lazarus sehen       12,9-11
Mt. Mk. Lk. Jo.
Einzug in Jerusalem 21,1-11 11,1-11 19,28-40 12,12-19
Wehruf über Jerusalem     19,41-44  
Begegnung mit den Griechen       12,20-36
der Unglaube der Juden       12,36-50
Reinigung des Tempels 21,12-17 11,15-19 19,45-48 [2,14-17]
der Feigenbaum 21,18-22 11,12-14
u. 20-25
   
die Frage nach der Vollmacht 21,23-27 11,27-33 20,1-8  
Gleichn.v.Weinberg 21,28-46 12,1-12 20,9-18  
Gleichn.v.der königlichen Hochzeit | - großen Gastmahl 22,1-14   [14,16-24]  
Steuerabgabenfrage 22,15-22 12,13-17 20,20-26  
Auseinandersetzung mit Sadduzäern (Auferstehungsfrage) 22,23-33 12,18-27 20,27-44  
das größte Gebot (Gottes- und Nächstenliebe) 22,34-46 12,28-34 [10,26-28]  
Weherufe über die Pharisäer 23,1-39   [11,39-54]  
Warnung vor den Schriftgelehrten   12,35-40 20,45-47  
das Opfer der Witwe   12,41-44 21,1-4  
Mt. Mk. Lk. Jo.
apokalyptische Ölbergrede 24,1-41 13,1-32 21,5-38  
Gleichn.v.sprießenden Feigenbaum,
„... meine Worte werden nicht vergehen.”
24,32-35 13,28-31 21,29-33  
Aufruf zur Wachsamkeit;
Gleichn.v.treuen und v.schlechten Knecht
24,42-51 13,33-37 [12,35-48]  
Gleichn.v.den zehn Jungfrauen 25,1-13      
Gleichn.v.den anvertrauten Talenten | - Minen 25,14-30   [19,11-27]  
Das Weltgericht 25,31-46      
Ankündigung von Verrat und Tod 26,1-2      
Salbung in Bethanien 26,3-13 14,1-9   [12,1-8]
Verrat des Judas 26,14-16 14,10-11 22,1-6  
Mt. Mk. Lk. Jo.
das Abendmahl, „..., dies ist mein Leib.” 26,17-29 14,12-25 22,7-23  
Gespräche mit den Jüngern (wer ist der Größte?)     22,24-38  
die Fußwaschung       13,1-20
die Bezeichnung des Verräters 26,21-25 14,18-21 22,21-23 13,21-30
Ankündigung der Verleugnung Petri 26,33-35 14,29-31 22,33-34 13,31-38
Abschiedsreden       14 bis 17
ICh bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.”       14,5-7
die Verheißung des hl.Geistes       14,15-26
„Den Frieden lasse ich euch,
meinen Frieden gebe ich euch.”
      14,27-31
ICh bin der wahre Weinstock, ...”       15,1-8
„Lebet weiter in meiner Liebe.”       15,9-17
der Haß der Welt       15,18-25
das Wirken des hl.Geistes (Zeugenschaft)       15,26-27
Worte der Ermutigung,
„Es ist zu eurem Heil, daß ich hingehe.”
      16,1-15
das Wiedersehen mit den Jüngern       16,16-24
das unmittelbare Sprechen vom Vater       16,25-33
das hohepriesterliche Gebet       17,1-26
Mt. Mk. Lk. Jo.
Gebet in Gethsemane 26,30-46 14,26-42 22,39-46  
Blutschweiß     22,44  
Gefangennahme 26,47-56 14,43-52 22,47-53 18,1-14
vom abgeschlagenen Ohr (Jh.: Malchus) 26,51-54 14,47 22,50-51 18,10-11
vom nackt fliehenden Jüngling   14,51-52    
das dreimalige „ICh bin es.”       18,4-8
Anklage vor dem Hohepriester (vor dem Rat) 26,57-68 14,53-65 22,63-71 18,19-24
„Du mußt es sagen.” |
„Ihr seid es, die sagen, daß ich es bin.”
26,64   22,70  
Verleugnung Petri 26,68-75 14,66-72 22,54-62 18,15-18
u. 25-27
Reue des Judas 27,1-10      
Verhandlung vor Pilatus 27,11-26 15,1-15 23,1-25 18,28-40
„Du mußt es sagen.” 27,11 15,3 23,4 18,37
das Weib Pilati spricht für Jesus 27,19      
Pilati öffentliches Händewaschen in Unschuld 27,24      
Verhandlung vor Herodes     23,7-12  
Dornenkrönung, Geißelung 27,27-31 15,16-19   19,1-5
Ecce homo und Verurteilung Jesu       19,5-16
Kreuztragung (Simon von Kyrene) 27,32 15,20-21 23,26-31 19,17
Antwort Jesu an die klagenden Frauen     23,28-31  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Kreuzigung (mit zwei Verbrechern) auf Golgatha 27,33-44 15,22-32 23,32-43 19,17-27
Wein mit Galle | - Myrrhe 27,34 15,23    
Verteilung der Gewänder Jesu (Los) 27,35 15,24 23,34 19,23-24
Inschrift auf dem Keuz: INRI 27,37 15,25 23,38 19,19
Pilatus: ,Was ich geschrieben habe, ...'       19,20-22
„Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.”     23,34  
beide Verbrecher schmähen Jesus 27,44 15,32    
einer der Verbrecher bittet Jesus um Gedenken     23,40-43  
beim Kreuz Jesu: seine Mutter, deren Schwester,
Maria des Kleophas, Maria Magdalena und der Jünger,
den er liebhatte
      19,25-27
Mt. Mk. Lk. Jo.
Sterbestunde 27,45-56 15,33-41 23,44-49 19,28-37
Finsternis von der 6. bis zur 9. Stunde 27,45 15,33 23,44  
„Eli, Eli, lama sabachthani.” | „Eloi, eloi, - ” 27,46 15,34    
Essigschwamm 27,48 15,36 [23,36]  
„Mich dürstet.” (Essigschwamm um Ysopzweig)       19,28-29
Riß des Tempelvorhanges 27,51 15,38 23,45  
„Vater, in Deine Hände gebe ICh meinen Geist.”     23,46  
„Die Vollendung ist da.”       19,30
Erdbeben mit Totenerstehen 27,52-53      
der römische Hauptmann (Centurio) 27,54 15,39 23,47  
einige Freunde sehen zu,
u.a. Maria Magdalena, Maria, Mutter von Jakobus
und Joses, und die Mutter der Zebedäussöhne
27,55-56      
- , u.a. Maria Magdalena, Maria, Mutter von - , und Salome   15,40-41    
alle, die ihn kannten, standen von ferne,
darunter auch die Frauen
    23,49  
Durchstechung Jesu       19,33-37
Mt. Mk. Lk. Jo.
Grablegung 27,57-66 15,42-47 23,50-56 19,38-42
Joseph von Arimathia 27,57-60 15,43-47 23,50-53 19,38-42
Nikodemus       19,39-42
in Felsen gehauene Grabstätte 27,60 15,46    
Felsengrab, in dem noch niemand gelegen hatte     23,53  
Garten mit Grab, in dem noch niemand gelegen hatte       19,41
Maria Magdalena und die andere Maria waren dabei 27,61 15,47    
die Frauen, die Jesus von Galiläa her begleitet hatten, sahen zu
  23,55-56  
Versiegelung des Grabsteines, Wachenaufstellung 27,66      
Mt. Mk. Lk. Jo.
Auferstehung 28,1-15 16,1-8 24,1-12 20,1-18
Maria Magdalena und die andere Maria | - und Salome 28,1 16,1    
Maria Magdalena, Johanna und Maria, Mutter des Jakobus     24,10  
Maria Magdalena, die Petrus rief und den Jünger,
den der Herr liebhatte
      20,1-10
ein großes Erdbeben,
der Engel des Herrn wälzte den Stein ab und
setzte sich darauf, Gestalt wie Blitz, Gewand wie Schnee
28,2-3      
Jüngling auf der rechten Seite in leuchtendweißem Gewand   16,5-7    
zwei Männer in Gewändern,
die wie von lauter Blitzen leuchteten
    24,4-7  
zwei Engel in leuchtendhellen Gewändern
(zu Kopf und zu Füßen)
      20,12-13
Erschrecken der Wächter 28,4      
,Er ist nicht hier.' 28,5-7 16,6-7 24,5-7  
Petrus sah die herumliegenden Tücher | die beiden sahen -     24,12 20,5-7
Begegnung mit Jesus | „Noli me tangere.” 28,8-10     20,14-18
Lügenanstiftung durch die Hohepriester und Ältesten 28,11-15      
Unglauben der Jünger (Apostel) 28,17 16,11 24,11  
Mt. Mk. Lk. Jo.
Erscheinungen des Auferstandenen   16,9-14 24,13-49 20 bis 21
Erscheinung auf dem Wege | der Gang nach Emmaus   16,12 24,13-32  
Erscheinung in Jerusalem     24,33-49  
„ICh bin es wirklich. Betastet mich und seht mich an:”     24,39  
Erscheinung vor den Jüngern im verschlossenen Raum       20,19-23
Glaubensbedingungen des Thomas       20,24-25
Erscheinung vor Thomas       20,26-31
Fischzug und Frühmal am See bei Tiberias       21,1-14
Simon Petrus, Thomas, Nathanael,
Zebedäussöhne und noch zwei andere
      21,2
Auftrag an Petrus und den Jünger       21,15-23
Aussendung der Jünger 28,16-20 16,15-18    
ICh bin in eurer Mitte alle Tage
bis zur Vollendung der Erdenzeit.”
28,20      
Mt. Mk. Lk. Jo.

Himmelfahrt/Auffahrt (vgl. Apg.1,4-12)

  16,19 24,50-51  
der Herr wirkte mit bei der Verkündigung der Botschaft   16,20    
Epilog       21,24-25